Technologie / Reibung / Kugelgurtförderband

Kugelgurtförderband

Kugel √ė 10mm, Teilung 1‚Äú = 25,4mm, Elementbreite 20mm, Material Element Polypropylen, Material Kugel Polyacetal oder Edelstahl

Das Kugelgurtf√∂rderband erweckt seinem Aussehen nach den Anschein eines modularen Kunststofftransportbandes. Jedoch ber√ľhrt das eigentliche Band weder das Transportgut, noch den F√∂rderbandtisch. Einzig die Kugeln sind die tragenden und kontaktierenden Elemente. Daher werden Transportlasten direkt durch die Kugeln auf die Tragunterlage/ den F√∂rderbandtisch abgeleitet. Die modularen Elemente welche die Kugeln aufnehmen dienen nur dem Zweck die Kugeln zueinander auf Distanz zu halten und eine Vortriebskraft an die Kugeln zu liefern.




Kugelgurtförderbänder verdoppeln die Geschwindigkeit
des Transportgutes relativ zur Bandgeschwindigkeit


Die typische Rollreibung befindet sich bei ca. 0,01 ‚Äď 0,05. D.h. die Vortriebskr√§fte, welche durch das modulare Transportband geleitet werden m√ľssen, sind √§u√üerst gering ( ca. 10 x geringer als bei herk√∂mmlichen Modularb√§ndern und ca. 30 x geringer als bei herk√∂mmlichen Textilgurten).

Die Basisform besteht aus zwei Hälften welche die Kugel halten.







Die Konstruktion der Elemente, welche die Kugeln aufnehmen, weißt Tragkämme auf welche die Reibung reduzieren und gleichzeitig den Ein- und Austritt von Fremdkörpern ermöglichen sollen. Die Tragkammern in den Elementen weisen einen größeren Radius als die Kugeln selbst auf und verhindern somit das eintretende Fremdkörper verweilen können. Weiterhin sind die Tragkämme zur Stoßimpulsreduktion und zur Kompensation der Wärmeausdehnung vorgesehen.


Zahneingriff

Die seitlichen Ausnehmungen am Element sind f√ľr den Zahneingriff vorgesehen. Der Zahneingriff kann von der Ober- als auch von der Unterseite erfolgen. Somit kann das Kugelgurtf√∂rderband alle 20mm in der Breite mit einem Kettenrad von Oben oder von Unten angetrieben werden. Dies ist die Vorraussetzung f√ľr den Tangentialantrieb.

Die Langlöcher in den Traglaschen lassen einen bedingten Kurvenlauf zu. Der Kollapsfaktor Q ( das Verhältnis der Gurtbandbreite zum Kurvenradius ) ist relativ groß und beträgt 7,5.

Mit 4,1 Kg/m2 ist das Kugelgurtförderband ein Leichtgewicht unter den modularen Kunststoffbändern

Das Kugelgurtf√∂rderband ist korrosionsfrei, √∂l- und fettbest√§ndig sowohl als auch bedingt laugen- und s√§urebest√§ndig. Das Kugelgurtf√∂rderband kann bei adh√§siv anhaftenden Medien mit handels√ľblichen Reinigern gewaschen werden.

Die Kugelgurtförderbänder erreichen nach einer kurzen Einlaufzeit / ca. 100 Betriebsstunden / den besten Reibwert ( zu erkennen an den poliert erscheinenden Kugeln )

Das Kugelgurtförderband ist derzeit mit zwei Seitenabschlussvarianten erhältlich.

Basic
Staböffnungen vergossen



Friction
Staböffnungen mit Gleitschuhen verschlossen



Weitere Seitenabschl√ľsse (rollend) sind in Vorbereitung: